Zukunft - natürlich innovativ

ChemieNetzwerk Harz
Zukunft – natürlich innovativ

Das ChemieNetzwerk Harz verfolgt das Ziel, den westlichen Harzraum als chemisch - metallurgische Kompetenzregion nach vorne zu bringen und national sowie international bekannt zu machen. Mit rund 12.000 direkten und indirekten Arbeitsplätzen und einer jährlichen Wertschöpfung von rund 1,5 Milliarden Euro ist die Chemische Industrie in der Region Westharz ein Wachstumsmotor mit überregionaler Strahlkraft. Hervorgegangen aus einer der ältesten Industrieregionen Europas verfügt sie heute über verschiedene Weltmarktführerschaften auf Unternehmensseite und blickt mit hohem Innovationspotenzial in die Zukunft.

Das ChemieNetzwerk Harz bündelt die Kompetenzen von Unternehmen, Forschungseinrichtungen und weiteren Akteuren, um innovative Ideen in die Praxis umzusetzen und das Wirtschaftswachstum weiter zu stärken. Der intensive Austausch zwischen den Netzwerkmitgliedern und die Entwicklung gemeinsamer Projekte steigern Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit.
Im Harz lässt sich Karriere machen! Von der Vernetzung erfolgreicher Unternehmen und Hochschulen im ChemieNetzwerk Harz profitieren sowohl Schüler, Auszubildende und Studierende als auch Fachkräfte gleichermaßen. Und: Der Harz überzeugt durch Lebensqualität und hohen Freizeitwert!

Am 1. August 2016 übergab Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies dem ChemieNetzwerk Harz e.V. den Zuwendungsbescheid der NBank in Höhe von 194.300 Euro. Das Netzwerk wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) über die Richtlinie der Gewährung von Zuwendungen für Innovationsnetzwerke und Innovationscluster gefördert. Das Projekt läuft vom 1. August 2016 bis zum 31. Juli 2019. Zusätzlich unterstützt der Landkreis Goslar das ChemieNetzwerk Harz in diesem Zeitraum mit einer Gesamtsumme von 45.000 Euro. Die Netzwerkmitglieder steuern einen Eigenanteil von insgesamt 255.000 Euro bei.

ChemieNetzwerk Harz
  • ChemieNetzWerk Harz e. V.
  • Klubgartenstraße 5
  • 38644 Goslar